• Kaum Bewegung bei Strom und Gas, CO2 etwas schwächer
  • Mehr Flächen für Windturbinen durch weniger Drehfunkfeuer
  • Stromerzeugung und Agraranbau in einem
  • Gasag-Gruppe visiert klimaneutrale Zukunft an
  • Diese Plattform ist "ein bisschen zu früh gekommen"
  • Batterierecycling mit Hindernissen
  • Mehr Strom aus fossilen Energieträgern im ersten Quartal 2021
  • "Wir müssen jetzt Gas geben!"
  • Das Jahrzehnt wird deutlich wärmer
  • RWE startet Bau von 1,4-GW-Windpark
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Post setzt auf Elektromobilität
Bild: Fotolia_36528687_S© JiSIGN - Fotoliacom
ELEKTROFAHRZEUGE:
Post setzt auf Elektromobilität
Der Logistikdienstleister Deutsche Post DHL Group hat in Aachen das 1 000ste Exemplar seines selbst produzierten Elektro-Transporters StreetScooter präsentiert.
 
Eine klimaverträglichere Zustellung von Paketen ist Ziel der Deutsche Post DHL Group. Der Logistikdienstleister hat deshalb in Zusammenarbeit mit seinem Tochterunternehmen StreetScooter GmbH und Instituten der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen ein Elektroauto für die Brief- und Paketzustellung entwickelt.

„Die Deutsche Post setzt hier ein deutliches Zeichen“, lobte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks bei der Vorstellung des 1 000sten StreetScooters am 23. August in Aachen. „Wir brauchen mehr Klimaschutz im Verkehrsbereich“, forderte sie. Die Paketzustellung sei ein „Pioniersegment der Elektromobilität.“ Denn gerade beim Lieferverkehr mit seinen vielen Anfahr- und Bremsvorgängen komme die hohe Effizienz des Elektromotors besonders zur Geltung.

Das Umweltministerium hat die ersten 1 000 StreetScooter mit rund 9,5 Mio. Euro gefördert. Das Förderprojekt „CO2-freie Zustellung“ soll als Starthilfe für die Serienfertigung wirken.

Die Post setzt die bisher produzierten Fahrzeuge bereits bei der Paketzustellung ein, will die Produktion der Elektro-Lieferwagen hochfahren und ab 2017 jährlich 10 000 StreetScooter produzieren. Mittelfristig ist geplant, die Zustellflotte in Deutschland auf Elektrofahrzeuge umzustellen. „Mit unseren Streetscootern realisieren wir das bislang größte E-Mobilitätsprojekt in Deutschland“, sagte Post-Vorstand Jürgen Gerdes.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 23.08.2016, 16:27 Uhr