• Strom zumeist fester, CO2 kaum verändert, Erdgas legt zu
  • Amprion allein für Korridor B verantwortlich
  • 10 Mio. Euro Förderung für 20 MW Elektrolyseur übergeben
  • Forscher prognostizieren extremere Wetterereignisse
  • IEA mahnt weitere politische Maßnahmen für Klimaneutralität 2050 an
  • BDEW bekräftigt Notwendigkeit des Ausbaus
  • Bund sieht kein erhöhtes Brandrisiko bei E-Autos
  • Greenpeace Energy kritisiert neue EU-Beihilfeleitlinien
  • Störungsmeldung per QR-Code
  • EnBW holt beim Ergebnis auf
Enerige & Management > Unternehmen - Prokon erzielt positiven Jahresabschluss
Bild: Fotolia/Felix brönnimann
UNTERNEHMEN:
Prokon erzielt positiven Jahresabschluss
Drei Jahre nach der Insolvenz hat die inzwischen genossenschaftlich organisierte Prokon Regenerative Energien eG einen positiven Jahresabschluss für 2017 ausgewiesen.
 
Die Prokon Regenerative Energien eG hat 2017 ein Vorsteuerergebnis von 10,3 Mio. Euro und einen Jahresüberschuss von 7,6 Mio. Euro erwirtschaftet. Das teilte der Windenergieprojektierer aus dem schleswig-holsteinischen Itzehoe mit.

Kostensenkungsmaßnahmen und die Konzentration auf die Kerngeschäftsfelder haben den Angaben zufolge zu der planmäßigen Geschäftsentwicklung beigetragen. Insgesamt habe die Genossenschaft 2017 Wind-Projekte mit einer Leistung von 101 MW umsetzen und durch einen Teilverkauf von Projekten erste Projekterlöse generieren können. Dies habe zu einem Umsatzanstieg geführt, insgesamt konnte Prokon 2017 rund 103 Mio. Euro umsetzen.

Im Zuge der Neuausrichtung will das Unternehmen zudem seine Dienstleistungen für Dritte, speziell für Energiegenossenschaften und andere Windparkbetreiber weiter ausbauen. Auch im Bereich der Stromversorgung will der genossenschaftliche Energiemanager ein Angebotsausbau prüfen. Seit Anfang 2017 ist die Zahl der Ökostromkunden des Unternehmens um rund 12 % auf nun etwa 32 100 Kunden gestiegen.

Für 2018 erwarten die beiden Vorstände Henning von Stechow und Heiko Wuttke ein Ergebnis in Höhe eines einstelligen Millionenbetrages vor Steuern, zudem wird die Genehmigung für weitere neue Windpark-Projekte angestrebt. Zwei neue Windparks sollen 2018 offiziell in Betrieb genommen werden.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 13.06.2018, 12:22 Uhr