• Notierungen im Steigen
  • Energiemärkte zeigen sich weiter fest
  • Stufenweiser Smart Meter Rollout geht weiter
  • Neue Allianz fordert 500 Euro Energiewende-Prämie
  • Kabinett beschließt Etat 2022 und Klimaschutzgesetz mit Lücken
  • EnBW verkauft Start-up Twist Mobility
  • Stadtwerke Bochum erfüllen Unternehmensziele
  • EnBW will bis 2025 rund 180 Mio. Euro einsparen
  • Die Marktmacht von RWE wächst
  • Sieben Empfehlungen zum Gelingen der Energiewende
Enerige & Management > Stromspeicher - Redox-Flow-Batterie wird mit PV-Anlage kombiniert
Bild: sdecoret / Fotolia
STROMSPEICHER:
Redox-Flow-Batterie wird mit PV-Anlage kombiniert
Zu einem Kraftwerk der besonderen Art will das Fraunhofer-Institut ICT seinen Stromspeicher im baden-württembergischen Pfinztal aufrüsten.
 
Dazu soll eine vorhandene Windturbine samt Redox-Flow-Batteriespeicher nun zusätzlich mit einer 500 kW starken Photovoltaikanlage ausgestattet werden. Mit dem Aufbau soll noch in diesem Jahr begonnen werden. 

Die aktuelle Windenergieanlage mit 100 m Nabenhöhe und 82 m Rotordurchmesser liefert eine Leistung von 2 MW. Ein Teil davon versorgt das Institut, überschüssiger Strom wird direkt aus dem Gleichstromzwischenkreis der Windkraftanlage in die Großbatterie eingespeist. Diese direkte Anbindung spart gegenüber einer netzseitigen Kopplung zum einen den Umweg über Wechselstromwandlung und zurück, zum anderen verringern sich die Investitionskosten der Umrichtertechnik.

„Künftig sollen Solaranlage, Windrad und Batterie zusammen ein Kraftwerk bilden," so Peter Fischer vom Fraunhofer Institut für Chemische Technologie ICT. Damit soll das Zusammenspiel zwischen den Erzeugungssystemen und dem Stromspeicher weiter optimiert werden. Kern des Projektes ist aber das Hochskalieren der Redox-Flow-Technik vom Labormaßstab auf industriell kostengünstig zu fertigende Stacks mit mehreren Kilowatt Leistung. Die Redox-Flow-Batterie des ICT in Pfinztal speichert rund 6 MWh Energie in rund 300.000 Litern einer Vanadiumlösung, die in Tanks im Keller des Gebäudes untergebracht sind. 

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 16.03.2020, 12:52 Uhr