• Kaum Bewegung bei Strom und Gas, CO2 etwas schwächer
  • Mehr Flächen für Windturbinen durch weniger Drehfunkfeuer
  • Stromerzeugung und Agraranbau in einem
  • Gasag-Gruppe visiert klimaneutrale Zukunft an
  • Diese Plattform ist "ein bisschen zu früh gekommen"
  • Batterierecycling mit Hindernissen
  • Mehr Strom aus fossilen Energieträgern im ersten Quartal 2021
  • "Wir müssen jetzt Gas geben!"
  • Das Jahrzehnt wird deutlich wärmer
  • RWE startet Bau von 1,4-GW-Windpark
Enerige & Management > Bilanz - Stadtwerke München setzen auf Zukunftsinvestitionen
Bild: Minerva Studio, Fotolia
BILANZ:
Stadtwerke München setzen auf Zukunftsinvestitionen
Einen höheren Umsatz von 8,3 Mrd. Euro im Jahr 2018 (2017: 7,2 Mrd.) und ein etwas schwächeres operatives Ergebnis (Ebit) mit 523 Mio. Euro (615 Mio.) vermelden die Stadtwerke München.
 

Vor allem die Umsätze bei Strom und Erdgas seien gestiegen, heißt es in einer Mitteilung der Stadtwerke (SWM) zum Jahresabschluss 2018. Als besonders erfreulich wertet man dabei, dass sich nicht nur das angestammte Geschäft gut entwickelt hat, sondern auch das mit den erneuerbaren Energien. Dies betrifft insbesondere die Offshore-Windparks in der Nordsee, mit denen die SWM schon mehr als die Hälfte des Münchner Stromverbrauchs decken können. Auch Spirit Energy, ein Joint Venture im Erdöl- und Erdgas-Geschäft, habe, wie es im Geschäftsbericht heißt, im ersten Geschäftsjahr die Erwartungen deutlich übertroffen.

Der Gewinn der Stadtwerke belief sich 2018 auf 225 Mio. Euro. Das ist zwar erheblich weniger als 2017 mit 875 Mio. Euro. Dieses herausstechende Ergebnis war allerdings auf einmalige Sondereffekte wie die Rückerstattung der Kernbrennstoffsteuer sowie stark positive Wertberichtigungen bei der Erdgasexploration und -produktion zurückzuführen. Bereinigt um diese Sondereffekte liegt der Gewinn nur noch leicht unter dem Vorjahreswert. Das Ebitda wird mit 0,95 Mrd. Euro angegeben nach 1,13 Mrd. im Jahr 2017.

​Erfolgsbeteiligung für die Mitarbeiter

100 Millionen Euro werden an die Stadt München ausgeschüttet, sodass zusammen mit Gewerbesteuer und Konzessionsabgaben 254 Mio. in die Stadtkasse fließen. Freuen können sich aber auch die Mitarbeiter, an die 2000 Euro Erfolgsbeteiligung gehen. Tarifangestellte erhalten zusätzlich eine Prämie von 2 % ihres Brutto-Jahresgehalts.

Auch die Kunden scheinen mit ihren Stadtwerken zufrieden zu sein: Die SWM wurden in mehreren Rankings für ihre Dienste ausgezeichnet. So etwa als besonders fairer Versorger, bei der Kundenzufriedenheit oder als Unternehmen, das die Transformation ins Digitalzeitalter erfolgreich vorangetrieben hat.

Ihr selbst gestecktes Ziel, günstigster Versorger in den zehn größten deutschen Städten zu sein, haben die SWM 2018 ebenfalls wieder erreicht. Zum Teil mit deutlichem Abstand. Und das, obwohl München in fast allen anderen Bereichen die teuerste Stadt ist, wie beisjpielsweise bei Mieten oder den Immobilienpreisen.

787 Mio. Euro wurden 2018 investiert nach 800 Mio. im Jahr 2017. Das Geld floss in alle Unternehmensbereiche, von den erneuerbaren Energien über die Energie-, Wasser- und Glasfasernetze bis hin zur Mobilität mit U-Bahn, Straßenbahn, Verkehrsinfrastruktur und Elektromobilität. In ihre Zukunftsprojekte wollen die SWM bis zum Jahr 2022 rund 6 Mrd. Euro stecken.

In ihrem Ausblick erwarten die Stadtwerke in den Geschäftsbereichen Energieversorgung, Mobilität oder Telekommunikation weiterhin schwierige Marktverhältnisse. Im Rahmen der Ausbauoffensive erneuerbare Energien will das Unternehmen neue Projekte im Strom- und Wärmebereich umsetzen, wie die Geothermieanlage am Standort Heizkraftwerk Süd. In der Münchner Innenstadt soll eine umweltschonende Fernkälteversorgung aufgebaut werden, und mit dem Glasfaserausbau soll es in den Stadtteilen ebenfalls weitergehen.

Insgesamt gehen die SWM davon aus, dass sie in den kommenden Jahren weiterhin ein stabiles Ebit erwirtschaften, dass es auch weiterhin positive Konzernergebnisse nach Steuern geben wird und die Gewinnausschüttung an die Landeshauptstadt sichergestellt ist.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 17.04.2019, 16:28 Uhr