• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
ITALIEN:
Utility-Großfusion nach lombardischer Machart
Die Stadtwerke von Mailand (Aem) und Brescia (Asm) haben sich nach fast einjähriger Verhandlungsdauer auf die Konditionen für ihre geplante Fusion geeinigt.
 
Als Tauschverhältnis wurden 1,6 Aem-Aktien gegen 1 Asm-Aktie festgelegt. Das voraussichtlich im kommenden Herbst aus der Fusion hervorgehende Gemeinschaftsunternehmen soll seinen Sitz in Brescia haben und vorläufig „Asem“ genannt werden. Mit einer Marktkapitalisierung von 8,82 Mrd. Euro wird Italiens drittgrößter Versorger hinter Enel und Edison entstehen. Gleichzeitig wird Asem italienischer Marktführer in der Müllentsorgung, die Nummer zwei bei der Stromversorgung und die Nummer drei in der Gasversorgung. Die Kontrollmehrheit von 55 % wird auf beide Gesellschafter gleichmäßig verteilt. Asm-Chef Renzo Capra betonte, dass die Vorbereitungsdauer für die Branche zwar ungewöhnlich lang ausgefallen sei, dafür aber auch ein Höchstmass an Stabilität ermögliche. Nach Worten der Mailänder Bürgermeisterin Letizia Moratti wird die Fusion eine bessere geografische Marktdurchdringung und eine spürbare Effizienzsteigerung mit sich bringen, da das Verhältnis zwischen Produktion und Distribution optimiert werde. Außerdem könnte sie Ausgangspunkt für die Aufnahme weiterer Gesellschafter sein. Aem unterhält enge Beziehungen zu dem Regionalversorger Enia wie auch zu den Stadtwerken von Bozen, Trento, Como und Monza. Auch der aus dem Zusammenschluss der Stadtwerke von Turin und Genua hervorgegangene Regionalversorger Iride hat bereits Interesse an einem Einstieg gezeigt.


 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 05.06.2007, 11:59 Uhr