• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > Windkraft - Vattenfall baut Windposition in den Niederlanden aus
Bild: Fotolia.com, DeVIce
WINDKRAFT:
Vattenfall baut Windposition in den Niederlanden aus
Der Vattenfall-Konzern hat in der Ortschaft Zeewold gut 50 km östlich von Amsterdam das größte Onshore-Windprojekt in den Niederlanden mit einer Leistung von 122 MW eröffnet.
 
Im Windpark Zuidlob sind 36 Repower-Maschinen vom Typ 3,4M104 in Betrieb. Zwar stehen rund um den Hafen Eemshaven in der Provinz Groningen mehr Windturbinen, im Gegensatz zu Zuidlob gehören diese Windturbinen aber mehreren Investoren wie beispielsweise der niederländischen RWE-Tochter Essent.

Dank Zuidlob, dessen Investitionsvolumen sich nach Unternehmensangaben auf rund 150 Mio. Euro belief, baute Vattenfall zusammen mit dem niederländischen Tochterunternehmen Nuon seinen Anteil an der gesamten holländischen Windstromproduktion auf 15 % aus.

Von diesem Anteil ist Vattenfall in Deutschland noch weit entfernt. Bislang verfügt der schwedische Staatskonzern mit dem Windpark Jänschwalde bei Cottbus nur über ein Projekt, das in Betrieb ist. „Wir entwickeln weitere Windparks schwerpunktmäßig in Brandenburg und Niedersachen, deren Planungen noch nicht abgeschlossen sind“, betonte ein Unternehmenssprecher gegenüber E&M powernews.

Absehbar ist deshalb, dass Vattenfall im nächsten Jahr auf See seinen bislang größten deutschen Windpark in Betrieb nehmen wird. Derzeit laufen die Errichtungsarbeiten für das Projekt DanTysk, das rund 70 km westlich der Insel Sylt liegt. An dem Hochseewindpark mit einer Leistung von 288 MW sind mit 49 % die Stadtwerke München beteiligt. Nach einer Vattenfall-Meldung soll DanTysk in der zweiten Jahreshälfte 2014 ans Netz gehen.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 12.09.2013, 13:27 Uhr