• EWE mit Kurs auf Klimaneutralität
  • VNG Gründungsmitglied bei H2Global
  • Stadtwerke Krefeld ziehen erfreuliche Bilanz
  • Energiesparen durch Gebäudesanierung
  • Axpo steigert Gewinn im ersten Halbjahr
  • Thüga Smart Service in Freudenstadt aktiv
  • Umweltbundesamt warnt: Deutschland wird heißer und trockener
  • 9,36 Mio. Euro für Enapters Automatisierungspläne
  • Stromspeicher-Inspektion 2021 kürt neue Testsieger
  • Auch längere Transportwege können sich lohnen
Enerige & Management > Beteiligung - Vattenfall: Glasfaser für Hunderttausende von Haushalten
Bild: fizkes / Shutterstock.com
BETEILIGUNG:
Vattenfall: Glasfaser für Hunderttausende von Haushalten
Ein Gemeinschaftsunternehmen von Vattenfall und Eurofiber will rund 500.000 Haushalte in Berlin ans Glasfasernetz anschließen.
 
„Einen Namen haben wir noch nicht für das geplante Unternehmen“, sagte eine Vattenfall-Sprecherin im Gespräch mit E&M. Das ganze Vorhaben stehe noch ganz am Anfang und auch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der EU-Kartellbehörden. Am 2. September haben der Energieversorger Vattenfall und der Infrastrukturdienstleister Eurofiber die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Die Firmen gründen ein Unternehmen, das eine halbe Millionen Haushalte in Berlin einen Glasfaseranschluss ermöglichen soll.

Losgehen solle es zunächst im Zentrum von Berlins, teilen die Partner mit. Ein Zeitrahmen für den Glasfaserausbau müsse aber erst noch erarbeitet werden. Sie betonen dabei, dass es allen Breitbandanbietern offen und zu gleichen Konditionen zur Verfügung stehen soll. Auf Vattenfall-Seite ist die örtliche Vattenfall Wärme Berlin für den Glasfaserausbau zuständig.

Eurofiber will expandieren

„Das qualitativ hochwertige, offene Glasfasernetz, das wir mit Vattenfall realisieren werden, wird Tausenden von Unternehmen und Einrichtungen, und Hunderttausenden von Haushalten in Berlin helfen, auf die Zukunft vorbereitet zu sein“, so Alex Goldblum, CEO von Eurofiber. Das Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden ist Spezialist für Glasfasernetze und plant nach eigenen Angaben innerhalb Europas weiter zu expandieren und das Angebot zu erweitern.

Das neue Glasfasernetz biete gegenüber bestehenden Koaxial- und Kupferkabeln eine schnellere und überlegene Verbindung und soll die Entwicklung Berlins zur digitalen Smart City beschleunigen, heißt es weiter. „Wir wollen gemeinsam einen Schub bei der Digitalisierung geben, den diese Stadt und sehr viele Berlinerinnen und Berliner, ob beruflich oder privat, sehnlichst erwarten“, so Tanja Wielgoß, Vorstandsvorsitzende der Vattenfall Wärme Berlin AG.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 03.09.2020, 11:40 Uhr