• Stadtwerke-Heidelberg-Chef gibt Tipps zum Berufsalltag
  • Alle Tagespreise geben nach
  • Online die rheinland-pfälzischen Solarpotenziale entdecken
  • Lade-Algorithmus besteht Praxistest
  • Rolls-Royce Power Systems spürt wirtschaftliche Erholung
  • Klimaeffekt bei Elektrofahrzeugen "teuer erkauft"
  • Zweitwärmster je gemessener Juli in Europa
  • Nach der Flut klimagerechten Wiederaufbau starten
  • Pfalzsolar bringt App für private Solaranlagen auf den Markt
  • Deutsche Bahn fährt mit Wasserkraft aus Norwegen
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Verbundprojekt für ein Laden ohne Netzengpässe
Bild: wellphoto, Fotolia
ELEKTROFAHRZEUGE:
Verbundprojekt für ein Laden ohne Netzengpässe
Wenn zu Spitzenzeiten viele Elektroautos gleichzeitig geladen werden, könnte dies zu Netzüberlastungen führen. Das Verbundprojekt „LamA-connect“ soll das verhindern.
 
Im Verbundprojekt Lama-Connect entwickeln das Beratungsunternehmen BBH und zehn weitere Partner unter Leitung des Fraunhofer IAO Lösungen, die ein sicherheits-, eichrechtskonformes und intelligentes Laden in unterschiedlichen Anwendungsszenarien ermöglichen. Das Projekt ist im Januar 2020 gestartet.

Wie können Ladeinfrastrukturen mit hohem Sicherheitsstandard flächendeckend gesteuert und überwacht werden? Und wie gelingt die reibungslose eichrechtskonforme Abrechnung von Ladesäulen? Smart Meter Gateways, die zentralen Kommunikationseinheiten eines intelligenten Messsystems, könnten dafür eine passende Lösung sein. 

Vor dem Hintergrund der geplanten flächendeckenden Einführung solcher intelligenten Messsysteme in Deutschland steigt der Bedarf an Lösungen für ein stabiles und sicherheitskonformes Energienetz, insbesondere um potenzielle Netzüberlastungen zu verhindern. Bei Lama-Connect wird eine Koordinationsplattform mithilfe von Smart-Meter-Gateways entwickelt, die sowohl die Randbedingungen des Energienetzes als auch die Ansprüche der Elektrofahrzeugnutzer berücksichtigt, aber dabei stets die Herausforderungen einer sicheren Betriebsführung im Blick behält.

Netzverträgliches Laden in verschiedenen Szenarien

BBH betreut dabei als Konsortialpartner das Teilvorhaben „Rechtliche Rahmenbedingungen für das Steuern und Abrechnen von Ladevorgängen mithilfe von Smart Meter Gateways“. Gegenstand ist die Evaluierung und Weiterentwicklung der bestehenden rechtlichen Rahmenbedingungen für das gesteuerte Laden mithilfe von Smart-Meter-Gateways. Dabei sollen Vorschläge für eine Anpassung des Rechtsrahmens unter Berücksichtigung der Anforderungen an ein anwenderfreundliches und netzverträgliches Laden in verschiedenen Szenarien, zum Beispiel Laden am Arbeitsplatz oder im Wohngebiet, erarbeitet werden. 

Das Projekt wird für knapp drei Jahre vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Gerade die enge Verzahnung des Projekts mit den Aktivitäten des BMWi und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar. Ab 2022 soll die Koordinationsplattform mit Smart Meter Gateways die Standardlösung sein, um die Ladesäuleninfrastruktur in das intelligente Netz zu integrieren.

Die Mitglieder im Projektkonsortium:
  • Badenova AG & Co. KG mit bnNETZE GmbH
  • Becker Büttner Held PartGmbB
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
  • Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
  • Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
  • Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart
  • PBW Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg mbH
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt
  • Power Plus Communications AG
  • Stuttgart Netze Betrieb GmbH
  • VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. Bereich DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 20.01.2020, 14:41 Uhr