• Erdgas setzt steile Aufwärtsbewegung fort
  • Strom, CO2 und Gas überwiegend fester
  • Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz
  • Kabinett beschließt Gesetzesnovelle mit Klimaneutralität bis 2045
  • Südlink jetzt komplett in der Planfeststellung
  • RWE Q1: Ergebnis geschrumpft, Prognose bekräftigt
  • MVV steigert Ergebnis
  • Verbund: Quartalsgewinn sinkt um 7,6 %
  • Engie verliert Steuervorteil
  • Enapter entwickelt AEM-Elektrolyseur der Megawattklasse
Enerige & Management > IT - Versorger-Allianz 450 wächst weiter
Bild: kirill_makarov/Shutterstock
IT:
Versorger-Allianz 450 wächst weiter
Die Stadtwerke Lindau am Bodensee sowie der Fernleitungsnetzbetreiber Thyssengas unterstützen ab sofort das EVU-Branchenmodell zur künftigen Nutzung des 450-MHz-Netzes.
 
Theo Waerder, Geschäftsführer der Bonn-Netz GmbH und Vorstand der Versorger-Allianz, freut sich, dass einer der großen deutschen Fernleitungsnetzbetreiber für Erdgas nun ein positives Signal für das Branchenmodell des EVU-Zusammenschlusses gesetzt hat. Für den laufenden und krisensicheren Betrieb sei Thyssengas auf ein schwarzfallfestes Kommunikationsnetz angewiesen. Mit einer Nutzung der 450-MHz-Frequenz würde das Unternehmen seine Erfolge zur Verbesserung der Sicherheit der Fernleitungsnetze weiter vorantreiben, so Waerder.

Für die Erdgasversorgung Nordrhein-Westfalens sei die Thyssengas, die jährlich etwa 10 Mrd. Kubikmeter Erdgas über ein 4.200 Kilometer langes Transportnetz zu Verteilnetzbetreibern, Industriebetrieben und Kraftwerken transportiere, systemrelevant, heißt es weiter. Mehr als 500 nachgelagerte Verteilnetze seien angebunden. Aber auch bei der künftigen Umsetzung eines Wasserstoffnetzes werde Thyssengas eine wesentliche Rolle spielen.

Unter der Federführung der Bonn-Netz GmbH repräsentiert die Versorger-Allianz, die derzeit noch als Verein organisiert ist, mittlerweile knapp 200 Energie- und Wasserversorgungsunternehmen aus ganz Deutschland. Aus dem Zusammenschluss soll schließlich ein Joint Venture hervorgehen, das sich um eine 450-MHz-Lizenz bewirbt. Erst kürzlich haben die DB Energie und die Berliner Wasserbetriebe ihre Unterstützung signalisiert.
 

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 26.02.2020, 17:11 Uhr