• Deutsche Bahn fährt mit Wasserkraft aus Norwegen
  • Schäden durch Ransomware in zwei Jahren vervierfacht
  • Neues Projekthaus für Amprion im Bau
  • Windenergie-Schlusslicht Bayern feiert sich für Solar-Ausbau
  • "Schutzengel am Handgelenk" geht an den Markt
  • "H2-Index" berechnet Kosten grüner Wasserstoffproduktion
  • Blockchain zwischen Hype und produktivem Einsatz
  • Netzbetreiber fordern rasche EAG-Umsetzung
  • Den eigenen Verbrauch strukturiert senken
  • CO2-Preis kostet Deutsche Bahn bis zu 50 Millionen Euro
Enerige & Management > Smart Meter - Voltaris testet Messstellenbetrieb im intelligenten Netz
Bild: Paul, Fotolia.com
SMART METER:
Voltaris testet Messstellenbetrieb im intelligenten Netz
Im Rahmen des Smart-Grid-Projekts wird auch der netzdienliche Betrieb eines landwirtschaftlichen Betriebs untersucht.
 
Im Smart-Grid-Projekt Designetz übernimmt Voltaris die Rolle des grundzuständigen Messstellenbetreibers für intelligente Messsysteme und gleichzeitig auch die Gateway-Administration. Der Smart-Metering-Dienstleister ist zuständig für den Einbau, den Betrieb und die Überwachung der Zähler und der Gateways. Die über diese Kommunikationseinheit empfangenen Daten leitet der Gateway-Administrator an die jeweils berechtigten Marktteilnehmer weiter.

Im Demonstrationsprojekt „Emil – Energienetze mit innovativen Lösungen“ testet Voltaris auch die unterschiedlichen Kommunikationstechnik, wie Powerline, Glasfaser, Mobilfunk und CDMA 450 zur Datenübertragung. Zu den Aufgaben des Dienstleisters gehören auch der Aufbau eines Messdaten-Managementsystems für die Marktrollen „Lieferant“ und „Netzbetreiber“ und die Tests der entsprechenden Kommunikationsprozesse.

In einem anderen Teilvorhaben, das die Bezeichnung „Sesam-Farm“ trägt, geht es um die Bewirtschaftung von mobilen Energiespeichern in Form von Elektro-Traktoren in Kombination mit einer Photovoltaikanlage. Dadurch soll untersucht werden, wie der Grad der Selbstversorgung eines Bauernhofs erhöht werden kann. Im Auftrag der Pfalzwerke ist Voltaris für die Erstellung des Messkonzepts sowie für die Informations- und Kommunikationstechnologie verantwortlich.

Dabei sei die Herausforderung, Energiedaten unterbrechungsfrei bereitzustellen, um den landwirtschaftlichen Betrieb online in Abstimmung mit dem aktuellen Netzzustand zu betreiben und bei Bedarf das Versorgungsnetz zu entlasten, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Dazu seien intelligente Messsysteme an verschiedenen Messlokationen installiert worden. Teilweise seien die Systeme mit Steuerboxen ausgestattet, um unterbrechbare Einspeise- und Verbrauchsanlagen regeln zu können. Um über kabelgebundene Smart Meter Gateways eine sichere Datenerfassung gewährleisten zu können, sei eigens ein Glasfaser-Access-Point eingerichtet worden.

Am Konsortium Designetz sind unter Federführung von Innogy insgesamt 47 Institutionen aus Wissenschaft und Forschung, kommunale Energieversorger sowie Unternehmen aus der Energiewirtschaft, der IKT-Branche und der Industrie beteiligt, die in 20 Demonstratoren und elf Hebelprojekten zusammenarbeiten. Ziel ist es, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, bei denen das Zusammenspiel von Markt und Netz von entscheidender Bedeutung ist.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 10.04.2018, 16:32 Uhr