• Kaum Bewegung bei Strom und Gas, CO2 etwas schwächer
  • Mehr Flächen für Windturbinen durch weniger Drehfunkfeuer
  • Stromerzeugung und Agraranbau in einem
  • Gasag-Gruppe visiert klimaneutrale Zukunft an
  • Diese Plattform ist "ein bisschen zu früh gekommen"
  • Batterierecycling mit Hindernissen
  • Mehr Strom aus fossilen Energieträgern im ersten Quartal 2021
  • "Wir müssen jetzt Gas geben!"
  • Das Jahrzehnt wird deutlich wärmer
  • RWE startet Bau von 1,4-GW-Windpark
Enerige & Management > Personalie - Thorsten Dirks wird neuer CEO bei Deutsche Glasfaser
Bild: Andrii Yalansky/Shutterstock
PERSONALIE:
Thorsten Dirks wird neuer CEO bei Deutsche Glasfaser
Uwe Nickl wird die Leitung der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser Ende Januar 2021 an Thorsten Dirks übergeben.
 
Uwe Nickl und Jordi Nieuwenhuis verlassen zu Beginn des kommenden Jahres die Deutsche Glasfaser. Thorsten Dirks übernimmt als CEO die Führung der Gruppe und Ruben Queimano folgt auf Nieuwenhuis in der Position des CCO. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

Dirks kehrt nach seiner letzten Station als Digitalvorstand bei der Lufthansa AG und als ehemaliger CEO der Telefonica Deutschland AG sowie CEO der E-Plus Gruppe in die Telekommunikationsbranche zurück. Nieuwenhuis, der als Geschäftsführer die Deutsche Glasfaser mitgründete, übergibt seine Verantwortung an Queimano. Der war bis zu seinem Wechsel als Vice President Commercial & Product Management bei Unitymedia und nach der Übernahme durch Vodafone Deutschland als Direktor Breitband tätig.

Nickl und Nieuwenhuis verlassen, wie es heißt, das Unternehmen aus persönlichen Gründen, wollen jedoch die Entwicklung von Deutsche Glasfaser sowohl als Investoren als auch in beratender Funktion weiter unterstützen. Die Gruppe will 6 Mio. Anschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und staatliche Einrichtungen bauen und damit einen großen Teil der heute noch nicht mit Gigabit-fähigen Internetanschlüssen versorgten Gebiete in Deutschland mit Fiber-to-the-Home (FTTH) erschließen. Die Investoren EQT und Omers haben angekündigt, diese Strategie mit Gesamtinvestitionen in Höhe von 7 Mrd. Euro zu unterstützen.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 01.12.2020, 15:40 Uhr