• Strom: Kalenderjahr bleibt teuer
  • Gas: Freundlich ins Wochenende
  • Warum die deutsche Regulierung wohl grundsätzlich gegen EU-Recht verstößt
  • "H2BW"-Plattform soll das Thema Wasserstoff voranbringen
  • B.KWK feiert 20-jähriges Bestehen
  • Österreich ist "IRENA" beigetreten
  • Hamburg-Moorburg setzt auf grünen Wasserstoff statt Kohle
  • Slowakei setzt bei Wasserstoff auf Atomstrom
  • Zweite Windturbine in München geht in Betrieb
  • Saarbrückener beteiligen sich an neuem Kraftwerk
MONTAG  18.01.2021
MOBILITÄT:

Unterstützung für Markthochlauf bei Biokraftstoffen

Beim Fachkongress für erneuerbare Mobilität waren sich die Redner aus Politik und Wirtschaft einig, dass alternative Kraftstoffe zum Erreichen der Klimaziele unabdingbar sind.
mehr
FREITAG  15.01.2021
KLIMASCHUTZ:

2 Mrd. Euro Förderung für Dekarbonisierung in der Industrie

Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger ist die Förderrichtlinie zur Dekarbonisierung in der Industrie in Kraft getreten. Sie hilft der energieintensiven Industrie beim Klimaschutz.
mehr
STROMNETZ:

Netze fit machen für Energiewende und Wasserstoff

Auf dem digitalen Handelsblatt-Energiegipfel stritten Netzbetreiber und Regulierer über den richtigen Weg zur Ertüchtigung der Netze für die dekarbonisierte Energiewelt der Zukunft.
mehr
DONNERSTAG  14.01.2021
VERANSTALTUNG:

RWE-Chef kritisiert falsche Regulierungsanreize

Der RWE-Vorstandsvorsitzende Rolf Martin Schmitz hätte bei den Vorgaben der Politik gerne andere Prioritäten.
mehr
MITTWOCH  13.01.2021
E&M-PODCAST:

Mehr Erneuerbare, Gaskraft und Wasserstoff im Jahr 2021

Im ersten E&M-Podcast 2021 zieht Kerstin Andreae, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Bilanz eines bewegten Jahres. 
mehr
DIENSTAG  12.01.2021
REGENERATIVE:

Rekordminus von 6,4 Mrd. Euro auf dem EEG-Konto

Die Förderung von Ökostrom über die EEG-Umlage hat das vergangene Jahr mit einem Rekordminus von fast 6,4 Mrd. Euro abgeschlossen. Ende 2019 war es noch mit zwei Milliarden im Plus.
mehr
MONTAG  11.01.2021
KLIMASCHUTZ:

Norwegen will CO2-Preis bis 2030 mehr als verdreifachen

In der Ölnation Norwegen soll der Ausstoß von klimaschädlichen Gasen bis zum Jahr 2030 mehr als dreimal so teuer werden.
mehr
FREITAG  08.01.2021
KLIMASCHUTZ:

2020 war bislang wärmstes Jahr in Europa

Laut dem Copernicus-Klimawandeldienst der EU war 2020 gleichauf mit 2016 weltweit das bislang wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen. In Europa liegt es sogar allein an der Spitze.
mehr
DONNERSTAG  07.01.2021
F&E:

Azubis entwickeln CO2-Ampeln im Kampf gegen Corona

In der Lehrwerkstatt der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (EVM-Gruppe) tüfteln die Auszubildenden derzeit an selbst entwickelten CO2-Ampeln.
mehr
MONTAG  04.01.2021
KLIMASCHUTZ:

Bürger unterschätzen Bedeutung des Wärmemarkts

Eine vom Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) in Auftrag gegebene Umfrage deckt auf, welche Schwerpunkte sich die deutschen Bürger bei der Klimapolitik wünschen.
mehr
DIENSTAG  22.12.2020
WASSERSTOFF:

5. Reallabor der Energiewende startet in Grenzach-Wyhlen

Das vom Bundeswirtschaftsministerium mit 13, 5 Mio. Euro geförderte Reallabor erprobt grünen Wasserstoff aus erneuerbar erzeugtem Strom für die lokale Energie- und Rohstoffversorgung.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Umweltkosten von CO2 steigen

Das Umweltbundesamt (UBA) hat die Kostensätze von Umweltbelastungen wie CO2-Emissionen neu berechnet und um weitere Bereiche ergänzt. 
mehr
MITTWOCH  16.12.2020
MOBILITÄT:

Corona trifft den ÖPNV hart

Fast jeder Dritte hat sein Mobilitätsverhalten während der Corona-Pandemie geändert, geht aus einer Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (Dena) hervor. 
mehr
KLIMASCHUTZ:

Norwegen finanziert unterseeische CO2-Verpressung

Nach der Abstimmung im Parlament hat die norwegische Regierung ihre Zustimmung zur Finanzierung des Northern-Lights-Projekts zum Transport und zur Speicherung von CO2 bekanntgegeben.
mehr
MONTAG  14.12.2020
STROM:

Weltweite Stromnachfrage erholt sich 2021

Die Internationale Energieagentur (IEA) rechnet damit, dass sich die weltweite Stromnachfrage nach der Covid-19-Pandemie im kommenden Jahr leicht erholen wird. 
mehr
KLIMASCHUTZ:

Online-Shopping nicht unbedingt klimaschädlicher

Mit der Klimabilanz von Online- und Ladenkauf hat sich das Umweltbundesamt (UBA) beschäftigt. Das Ergebnis erstaunt. 
mehr
POLITIK:

Einigung auf Nachbesserungen der EEG-Novelle

Nach monatelangem Ringen hat sich die Große Koalition auf einen schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien verständigt. Ältere Solar- und Windkraftanlagen sollen weiter laufen können.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Emissionen im ETS gingen 2019 stark zurück

Gute Nachricht von der europäischen Umweltagentur EEA: Schon vor dem Corona-Jahr 2020 sind die Emissionen im ETS deutlich gesunken. 
mehr

zurück
1-18 von 75
weiter